China – Peking

Morgens um 5 wurden wir am Pekinger Westbahnhof abgeholt und sogleich ins Hotel Bamboo Garden gebracht. Sehr zentral gelegen, geniessen wir hier jeden Komfort in grüner mediterraner Umgebung. Genial.

Nach kurzer Rast sind wir mal zum Platz des himmlischen Friedens spaziert. Dort haben wir ein paar Chinesen getroffen – genauer gesagt ca. 1.5 Millionen, womit zumindest die himmlische Ruhe dahin war… ja eben, es findet ja gerade der 60. Nationalfeiertag statt.

Nach einer Pekinger Oper vorgestern haben wir dann gestern die Stadt per Fahrrad erkundet. War ganz lustig, vor allem deshalb, weil es hier Millionen Autos, aber scheinbar keine Strassenregeln gibt. Wir haben überlebt, aber dies vor allem deshalb, weil die Chinesen seeehr langsam fahren.

Heute, auf dem Weg zu der Grossen Mauer, wurde es schon fast mühsam. Mit 40 km/h tuckerte unserer Fahrer über leere Hauptstrassen… entweder hatten wir einen Sonntagsfahrer mit Freitagsdienst erwischt, oder die Chinesen sind ganz einfach die Holländer Asiens… 🙂

Die Grosse Mauer war dann allerdings ein echtes Highlight! Ein gewaltiges Bauwerk, welches vor hunderten von Jahren mit Millionen von Arbeitern erstellt wurde. Sie hat eine Länge von fast 9000km, man stelle sich das mal vor!

So, heute Abend wird für uns noch eine berühmte Peking-Ente für uns geschlachtet, morgen schauen wir die verbotene Stadt an, und dann geht’s weiter nach Lhasa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.